Renaturierung

Der Kiesabbau in vorher unberührter Natur bedeutet nur einen zeitweiligen Einbruch in das Gesamtbild. Sobald ein Abschnitt der zugesprochenen Abbaufläche abgekiest ist, beginnt der Rekultivierungsprozess, in dem die Landschaft wieder aufgebaut oder durch geeignete Maßnahmen aufgewertet und ergänzt wird.
Die Rekultivierung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Wiederherstellung von naturnahen Lebensräumen für Pflanzen und andere Lebewesen. Sie dauert in der Regel Jahrzehnte. Durch Aufschüttung von Bodenschichten gewinnt man beispielsweise Nutzflächen, aus Restlöchern entstehen Seen, welche als Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten dienen können.

Mehr zum Thema KieswerkWilhelm Reese