Lage der Findlinge im Findlingsgarten

Bestimmung der Gesteine im Findlingsgarten Möllenbeck

  1. Gneis, deutlich biotitgebändert, bis 4cm große Feldspataugen, hellgraubraun, abschuppend, 2,2x1,8x1,7m, Naturdenkmal
  2. Gneis, glimmerreich,Feldspataugen, 2,4x2,1x1,5m, Naturdenkmal
  3. Gneis, biotitgebändert, deutliche Feldspataugen, grauschwarz, grünliche Flächenfarben (Epidot), 2,7x1,55x0,55m, Naturdenkmal
  4. Granit, feldspatreich, rotbraun, Quarzkörner und Glimmerklumpen, klarer Gletscherschliff
  5. Gneis, mit sehr schön gefaltetem (Feldspat-) Pegmatitgang
  6. Sandstein, Sandstein des Mittleren Jura, braun, flachlagig geschichtet, eisenschüssig, Lokalgeschiebe von Nammen, Naturdenkmal
  7. Granit, feinkörnig
  8. Gneis, feldspatreich, vom Gletscher glattgeschliffen
  9. Gneis, glimmerreich
  10. Gneis, feldspatreich
  11. Sandstein Sandstein des Mittleren Jura, braun, flachlagig geschichtet, eisenschüssig, Lokalgeschiebe von Nammen, Naturdenkmal
  12. Gneisgranit, feinkörnig, feinlagig
  13. Granit mittelkörnig, rotbraun, mit Gletscherschliff, Leitgeschiebe aus Småland in Süd-Schweden, Naturdenkmal
  14. Kalkstein Kalkstein des Oberen Jura, grauschwarz, sehr hart, Lokalgeschiebe von Nammen, Naturdenkmal
  15. Gneis, glimmerreich, feinlagig
  16. Granit, feinkörnig, rötlich, mit Gletscherschliff
  17. Granitgneis, grau
  18. Gneis grobkristalline Feldspäte (Pegmatitgänge)
  19. Sandstein, Sandstein des Mittleren Jura, braun, flachgeschichtet, eisenschüssig, Lokalgeschiebe von Nammen, Naturdenkmal
  20. Diorit, Hornblendereich, mit herausragenden Rippen, rote und grüne Feldspäte, blaue Quarze, grauschwarzes Aussehen
  21. Gnanitgneis, rötlich, grobkristalline Feldspatgänge
  22. Granit, feinkörnig, rötlich, mit Gletscherschliff und wenigen Parabelrissen
  23. Sandstein Sandstein des Mittleren Jura, braun, flachlagig geschichtet, eisenschüssig, Lokalgeschiebe von Nammen, Naturdenkmal
  24. Granit, mittelkörnig, grau und rötlich, mit Kluftscherfläche und Harnisch als Bewegungsrichtungsanzeiger, Kluftbelege aus Eisen und grünlichen Chloriten, Leitgeschiebe aus der Umgebung von Filipstad, Mittel-Schweden, Naturdenkmal
  25. Granit mittelkörnig, rötlich, Leitgeschiebe aus Småland in Süd-Schweden, Naturdenkmal
  26. Granit, mittelkörnig, mit grobkristallinen Feldspatadern (Pegmatitgänge)
  27. Granit, grobkörnig, pegmatitisch, rotbraun bis rötlich
  28. Diorit, grauschwarz, typische Hornblendenadeln, mit rötlichen Graniteinschlüssen
  29. Granit, feinkörnig, mit Gneiseinschluß, hellgrau bis rotbraun
  30. Granit, feinkörnig , mit gröberen Adern, rotbraun
  31. Granit, feinkörnig, mit grobkristallinen Einschlüssen aus hellen und dunklen Quarzkristallen und dunkelolivgrünem Peridot (Chlorit)
  32. Granit, mittelkörnig, graubraun