Kieswerk Wilhelm Reese e.K. - Möllenbeck

In unserem Stammwerk Kieswerk Wilhelm Reese e.K. in Rinteln-Möllenbeck werden im Trockenabbauverfahren Kiese und Sande gewonnen. Das Werk wurde 1988 an einem neuen Standort errichtet. Auf Grund des geologischen Vorkommens ist der Flächenverzehr an diesem Standort äußerst gering und umweltschonend. Die Zusammensetzung der auf natürliche Weise durchmischten Kiese und Sande ist besonders für die Betonindustrie optimal.

Das abgebaute Rohmaterial wird in einer modernen und leistungsstarken Anlage gewaschen, klassiert und in einzelne Fraktionen gesiebt. Doppelte Waschvorgänge gewährleisten dabei höchste Qualität. Außerdem werden durch einen speziellen Sandklassierer mehrere Sorten kontrollierte Sandsieblinien hergestellt.

Das Werk verfügt durch eine in 2014 neue errichtete Anlage über eine Lkw-Verladekapazität von bis zu 1200 t/h. Mithilfe unserer computergesteuerten Misch- und Dosieranlage können jederzeit spezielle Kundenwünsche speziell im Estrich-Bereich erfüllt und individuell angeforderte Sandsieblinien verladen werden.

Für eine Lkw-Beladung werden durchschnittlich weniger als drei Minuten benötig. Zur schnellstmöglichen Beladung der Lkw tragen auch eine elektronische Bandwaage und zwei Brückenwaagen bei. Die gesamte Beladung wird stets durch unser geschultes Personal begleitet.


Standort & Kontakt

Kieswerk Wilhelm Reese e.K.
Hessendorfer Str. 2a
31737 Rinteln

Tel.: 05751 / 92460-30
Fax: 05751 / 92460-98
E-Mail: info@wrm-reese.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 04:00 - 22:00 Uhr
Sa.: 04.00 - 11:00 Uhr

Mehr zum Thema -